Tag-Archiv für 'universelles-leben'

Sein.de wirbt für das Universelle Leben

https://abload.de/img/universelleslebensein0gstg.jpg

Wenn mit dem Taler geläutet wird, öffnen sich alle Türen!
Es ist schon ein Unterschied, ob eine Homepage oder ein Blog Seiten zum ⇲ Universellen Leben verlinkt, als empfohlene Links in der Linkliste angibt oder ob man sich offensichtlich von einer Sekte bezahlen lässt – nur, damit die Kasse klingelt.

Nicht unbekannt ist, das Gabriele Wittek im ganzen Internet für ihren „Verein“ wirbt; auf Plattformen, ähnlich wie ebay-Kleinanzeigen (ich finde leider die Seite nicht mehr) wird dort in Massen für die verschiedensten Seiten (Radio, Verlage) vom Universellen Leben missioniert.

Eine Homepage, die so gesehen keine Plattform wie ebay-Kleinanzeigen darstellt, sondern ein esoterisches Magazin mit Sitz in Berlin von Eduard Aman ist, wohinter der Verlag (⇲ One-World-Verlag) steckt; schaltet solch Anzeigen ⇲ sowohl online als auch in Print (PDF):

https://abload.de/img/ulimprintmagazinsein.bms3z.jpg
-- geschaltete Werbung im Magazin Sein.de der Wittek-Sekte --

Und nicht nur vom Universellen Leben sondern u.a. auch für die ⇲ Oneness/Bhagavan-Bewegung.
Kein Wunder also, dass das Magazin Sein.de bzw. der One-World-Verlag es somit schon ⇲ bis auf Psiram geschafft hat!

https://abload.de/img/onenessqxstu.jpg
-- Werbung für die Oneness/Bhagavan-Sekte bei Sein.de --

Und nein, ich habe das Magazin nicht studiert. Es reichen dort schon zwei, drei Artikel zum Lesen. Teils einstige Journalisten die heute an ⇲ Chemtrails glauben – verbreiten dort ihren Wust von angeblichen Wissen, das es nur noch zum Wegrennen ist!

Ich war neugierig, wie schnell man solch eine Anzeige schalten kann und wie kostenintensiv dies ist. Nach langem Suchen habe ich über Mediadaten endlich den Link dazu gefunden. Das kann man ⇲ hier sehr gut nachverfolgen und probieren. Man muss ja nicht vertraglich abschließen ;)

Reaktion

Auf eine Emailanfrage hin kam folgende Antwort; Zitatauszug:
danke für Ihren Hinweis, aber dies sind Anzeigen in unserer Rubrik „Kleinanzeigen“, die jeder selber online aufgeben kann. Wir können die
Inhalte und Auftraggeber der Anzeigen nicht kontrollieren, dazu haben wir gar nicht sie personellen Ressourcen.

In ihrem Impressum schreibt der Verlag allerdings:
❝ (…) Wir behalten uns das Recht vor, Beiträge und auch Anzeigen nicht zu veröffentlichen. (…) ❞

Unter ⇲ Allgemeine Geschäftsbedingungen bei Punkt 11 steht weiterhin:
❝ Die Zeitung hat das Recht, von Aufträgen, die in Form und Inhalt gegen geltende Gesetze verstoßen oder zu Bedenken sittlicher oder fachlicher Art Anlaß geben, ohne weitere Begründung Abstand zu nehmen. ❞

Woran liegt es also wirklich? Hat Gabriele Wittek etwa ein Jahres-Abo abgeschlossen?

Das Magazin Sein.de kommt immer wieder in die Kritik. Vor einigen Jahren veröffentlichte es noch Texte von ⇲ Peter Brunck, der ⇲ Autor des Magazin Sein.de für das Interview dafür extra in die Dominikanische Republik gereist ist.
Im Artikel von Sein.de selbst pries man Peter Brunck als ein: Mann an, der: „Kein Blatt vor den Mund nimmt. Ein weltweit bekannter Wissenschaftler, spiritueller Lehrer und Heiler, dessen Rat bei vielen Mächtigen in Politik und Wirtschaft gefragt ist.“
Und weiter: „Er leitet heute eine stetig wachsende spirituelle Gemeinschaft auf der Insel Hispaniola.“

https://abload.de/img/sein.debrunckcij6p.jpg
-- mittlerweile gelöschter Artikel aus dem Magazin Sein.de ---

Peter Bruck ist der ⇲ Sektenführer namens „Academy For Future Health“ (AFFH, „Akademie für zukünftige Gesundheit“) [1] [2] gewesen. Er wurde 2012 nach einer Schießerei und Razzia auf seinem Gelände festgenommen.
Für alle Interessierten: Trotz Löschung aller Artikel über Peter Brunck ist ⇲ dieser Beitrag hier bei Psiram noch erhalten geblieben.

Werbung als Arzt oder Therapeut

Als seriöser Arzt oder Therapeut sollte man gut hinschauen, wo man für sich werben lässt!
Ein Magazin, welches ⇲ totalitäre Sekten bewirbt, kann kein Gegenstand für eine positive & seriöse Therapie sein, die vielleicht mitunter auch Sektenaussteiger beraten.

Be Sociable, Share ✔️
  • Twitter
  • email
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr

Veganer Fanta 4 Manager und das Universelle Leben

https://abload.de/img/fanta4_universellesle38jp0.jpg

Andreas Bär Läsker radikal missioniarisch

Über ⇲ Veganmimikry fand ich in den letzten Tagen ein Posting über ⇲ Andreas Bär Läsker, den Manager der Band: „Die Fantastischen Vier“ und Herausgeber des Buches: „NO NEED FOR MEAT“.
Er gab der ⇲ Zeitschrift von Brennglas (⇲ Universelles Leben): ⇲ Freiheit für die Tiere im Jahr 2015 ein Interview.

Ursprünglich teilte Veganmimikry den Artikel, weil Andreas Bär Läsker hier Solidarität mit Xavier Naidoo zeigt, der bekannt geworden war durch seine Sympathien für die Reichsbürgerbewegung; sowohl durch eigene Auftritte ⇲ mit ehemaligen NPD-Kadern vor dem Reichstag, als auch in seinen ⇲ eigenen Veräußerungen.

https://abload.de/img/veganmimikry_lsker_unpejrm.jpg

Über das Universelle Leben habe ich ja schon einiges ⇲ berichtet, ebenso über ⇲ weitere Sympathisanten (Hubertus Mynarek + Barbara Rütting) dieser ⇲ totalitären Sekte.

Und nun reihte sich ein weiterer Verfechter der veganen Lebensweise diesem Sekten-Spektrum zu; dem Magazin: „Freiheit für Tiere“, welches auch zuvor schon ⇲ Barbara Rütting, ⇲ Dr. med Ernst Walter Henrich, diverse Sportler, ⇲ Attila Hildmann und Karen Duve aber auch und das vermehrt: ⇲ Edmund Haferbeck von ⇲ PETA ein Podium gab.

2016 fand die erste ⇲ XOND-Messe statt, eine vegane Veranstaltung aus der gleichnamigen, veganen Fastfoodkette, die ⇲ laut Handelsregisterauszug durch die Frau Läsker´s geschäftlich geführt wird (und nicht von Andreas Läsker, wie oft behauptet).
Zu dieser Messe wurden auch eingeladen: die ⇲ V-Partei³ und die Tierschutzpartei. Auch ⇲ Peta war in Kooperation mit dabei.
Über mehr bzw. tiefere (vegane) Hintergründe und generell zu veganer Aufklärungsarbeit, empfehle ich, auf dem ⇲ Blog: Indyvegan weiter zu lesen!

Andreas Bär Läsker, Ernst Walter Henrich (ProVegan) & das Universelle Leben

Bär Lesker gibt nicht nur ein Interview für die totalitäre Sekte: Universelles Leben sondert sponsort auch noch die Stiftung ProVegan von Ernst Walter Henrich, der dieser Sekte ebenfalls sympathisierend nahe steht:

https://abload.de/img/untersttztprovegan0uu3sslu.jpg

Wie das in ungefähr ausschaut, kann man hier auf den eigenen Seiten von ⇲ ProVegan nachlesen, aber auch bei ⇲ Indyvegan oder bei ⇲ Helmut F. Kaplan.
Auf der mittlerweile gelöschten, aber archivierten Seiten von ⇲ VeganMimikry ist zu sehen, das Hendrich wiederholt rassistische Postings geteilt hat. Mittlerweile hat er das Portal ⇲ Facebook verlassen.
Den ganzen Verlauf – auch mit seinen „Rechtfertigungen“ sollte man wirklich gelesen haben! Indyvegan ist in dieser Hinsicht ein wirklich guter Rechercheblog!

Und so etwas finanziert, neben der Solidarität zur totalitären Sekte Universelles Leben – auch: Anderas Bär Läsker!

Andreas Bär Läsker & der Kinder/Jugendschutz

In seinem ⇲ Interview mit dem Universellen Leben – speziell dem Magazin: „Freiheit für Tiere“ kam das ⇲ Video von Earthlings zu Wort und ob ihn das bewogen hat, vegan zu werden. Er antwortet darauf:

https://abload.de/img/kinderjugendschutzy7sih.jpg

Wer dieses Video gesehen hat, weiß, das es hierzu keinerlei weiterer Worte bedarf. Earthlings, welches auch wegen der Holocaustrelativierung in die Kritik geriet und so gewaltvoll war, das selbst eingefleischte Veganer ⇲ diesen Film von sich weisen bzw. nur uneingeschränkt weiter empfehlen würden.
Ob man solch grausige Dokus – Holocaustrelativierung inbegriffen, schon Kindern zeigen sollte, darüber braucht man auch gar nicht streiten. Selbst im Internet schreiben die Kinder, das sie diese Doku nicht sehen konnten und empfahlen eine Alterseinschränkung von 16+ bzw. 18 Jahren. Aber auch ⇲ Veganer vertreten diese Ansicht!
Für Andreas Bär Läsker ist dies allerdings „nur“ eine „positive Traumatisierung“.

Andreas Bär Läsker & seine Mission

Wie schon geschrieben, ist A.B. Läsker der Manager von den Fantastischen Vier und Herausgeber des veganen Buches: „NO NEED FOR MEAT“. Er brachte einst 160 Kilo auf die Waage und entschloss sich, sein Leben radikal umzustellen. Er wurde vegan.
Das Ganze ist noch gar nicht so lange her, ⇲ seit ca. vier Jahren lebt er nun rein pflanzlich und betreibt neben der Fast-Food-Kette XOND mittlerweile (bzw. seine Frau) die jährlich stattfindende, vegane Messe: XOND; ⇲ Peta hierfür Kooperationspartner war und vielleicht auch wieder sein wird.

Es scheint, das Läsker – nach seiner radikalen Umstellung nun genauso versucht, seine Leser missionarisch auf Fleischverzicht zu trimmen. Er gibt zwar immer wieder an, ⇲ Zitat:

Ich bin kein Ernährungs-Taliban und versuche niemanden meine Überzeugung aufzuzwingen.

https://abload.de/img/talibanberzeugungwnskt.jpg

Realistisch sieht das allerdings so aus:

https://abload.de/img/lskerzanderegskv.jpg
-- auch dieser Eintrag wurde von Läsker wieder gelöscht --

Frank Zander nahm´s gelassen und lud Läsker herzlich dazu ein, doch auch für die Obdachlosen zu servieren, was natürlich unerhört blieb.
Auch Kritiker warfen Bär Läsker vor, sich doch bitteschön für Obdachlose zu engagieren und diesen ebenfalls ein Essen zu spendieren, statt sich in missionarischer Selbstherrlichkeit & Egozentrik „auf das Bessere“ zu üben.
Erst später dann folgte eine ⇲ Entschuldigung, die aus den Worten der Kritiker rührte. Inwieweit man Läsker hinsichtlich ernst nehmen kann, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wie überzeugend Bär Läsker wirklich Veganer ist und was er von Tieren hält, kann man oftmals seinen Facebook-Postings zwischen den Zeilen entnehmen. Der ⇲ Blog LäskerWatch hat dazu einiges angesammelt.
Was mir persönlich aufgefallen war und mit dieser Ansicht stehe ich sicherlich nicht alleine da; das Läsker in Bezug auf Verschmähung von nicht veganen Menschen Tiere oftmals als Dreck, Schrott u.ä. bezeichnet, wenn es darum geht, Menschen zu diffamieren, die sich „dies“ (also den Dreck, Schrott – also die Tiere) „reinstopfen“:

https://abload.de/img/tiereschrottsbsi0.jpg

Und wie friedliebend er als Veganer lebt, zeigen folgende Worte an seine Kritiker, die auch schnell mal „kleine, dumme Drecks-Denunzianten“ sind, nur weil sich diese auf seinem Profil in Kritik bewegen. Inwieweit man seine Drohungen ernst nehmen kann, das er seine Kritker findet, weiß man nicht:

https://abload.de/img/drecksdenunziant16s0h.jpg

Wenn vegan unschmackhaft wird
So hätte ich mit diesem Artikel eigentlich beginnen müssen. Denn das ist es. Nicht mehr, nicht weniger.
Dies ganzen rechten Kräfte – die sich hinter dem Tierschutz verstecken; die totalitäre Sekte – instrumentalisieren hier nicht nur die Tierrechtsbewegung, sondern auch noch nicht-wissende und vor allem junge Menschen, die sich einfach für vegane Lebensweise interessieren und politisch wie missionarisch missbraucht werden.
Wohin das Ganze lenkt, ist mehr als offensichtlich.

Jetzt ist es noch gegen die Kirche. An anderen rechten Stellen geht es auch – wie bei den Sekten, auch gegen den Staat. Wie weit darf eine einst „alternative“ und wichtige Lebensform gehen, wenn sie antidemokratische Kräfte entwickelt und wenn nur aus diesem Grund propagiert wird, das die Tiere dem Menschen gleich stehen müssen? …

Be Sociable, Share ✔️
  • Twitter
  • email
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr

Machen die bayrischen Freien Wähler eine Sekte salonfähig?

http://web.archive.org/web/20170210223031/http://www.freie-buerger.org/images/plakat-jetzt-reichts-kl.jpg

Freie Wähler & Universelles Leben
via ⇲ hpd – Humanistischer Pressedienst, 12.02.2012
In Bayern preisen Mandatsträger der Freien Wähler eine Schule, die nachweislich zu einer Sekte gehört.
Das berichtete gestern das TV-Magazin „Kontrovers“ im Bayerischen Rundfunk über die seit langem umstrittene Neuoffenbarungsgemeinschaft ⇲ „Universelles Leben“.

Aus der Haltlosigkeit allgegenwärtiger Religionslehren ziehen auch die Protagonisten von „Universelles Leben“ weiter mit allen verfügbaren Mitteln ihren Nutzen. Im „Kontrovers“-Beitrag wurde deutlich, dass sich dabei sogar hohe CSU-Politiker für das Treiben einnehmen lassen.

Über wirtschaftliche Aktivitäten der laut Wolfgang Behnk, Sektenbeauftragter der evangelisch-lutherischen Landeskirche Bayern, „totalitären, geschlossenen Organisation“ in der Gegend um das unterfränkische Marktheidenfeld heißt es: „Haus um Haus wird hier aufgekauft, Felder und Wald. Hier sammeln sich die Anhänger des Universellen Lebens, einer umstrittenen Sekte.“

In der benachbarten Gemeinde Esselbach betreibt UL auch eine staatlich anerkannte ⇲ Privatschule. „Lern mit mir“ im Universellen Leben, prangt ein einladender Schriftzug zur Schule am Eingangstor und dem Online-Auftritt. Wie „Kontrovers“ nun herausfand, unterstützen auch Kommunalpolitiker der ⇲ Freien Wähler die Schule.
Darunter ⇲ Günther Felbinger und ⇲ Armin Grein. Vor der Kamera versuchten diese, ihr förderndes Engagement zu relativieren. Bürgermeister der knapp 2000 Einwohner zählenden Gemeinde Esselbach ist ihr Parteigenosse Klaus Hofmann.

Doch in der Sendung wird eine Pressemitteilung präsentiert, in der es über die Schule heißt: „Hier herrscht eine Lernatmosphäre, die es einem schmackhaft macht wieder in die Schule zu gehen.“ Ex-Landrat Grein lobt ausdrücklich das „pädagogische Einfühlungsvermögen“.

Die Internetseite der Schule offenbart ein obskures Glaubensbekenntnis, zwei dicht beschriebene Seiten mit haltlosen Überzeugungen und wirren Ideen. Die Einrichtung nennt sich selbst eine „Eliteschule für Jedermann“, wirbt mit einem „urchristlichen Konzept“ und macht nach eigenen Angaben „durch beste Abschlüsse, Preise bei Wettbewerben und vor allem durch selbstbewusste, aufgeweckte Schülerinnen und Schüler von sich reden“.
Statt Religionsunterricht gibt es dort „Stunden der Inneren Religion.“

Die Schule wirbt offensiv mit ihren diversen Auszeichnungen, darunter als „Umweltschule in Europa 2010“. Sie leite ihr Umweltengagement aus der Lehre des Jesus von Nazareth ab, so die Erklärung. Stolz präsentiert der Betrieb den früheren bayerischen Staatsminister für Umwelt und Gesundheit und CSU-Politiker, Markus Söder, mit Schülerinnen auf einem Foto.

http://web.archive.org/web/20170211002956/http://www.lernmitmir.org/images/lernmitmirprivatsesselbach1.jpg
Markus Söder (CSU, hinten r.) auf einem Foto der Schule von „Universelles Leben“, Quelle: ⇲ UL/Lern mit mir

„Kein Wort über den Charakter des Universellen Lebens, nichts“, stellten die Journalisten deshalb zu den Empfehlungen bei den Freien Wählern fest. Zu Wort in der Sendung kam auch der evangelische Pfarrer Michael Fragner. Wenn Politiker diese Schule „in den Himmel loben“, konterkariere das in seinen Augen eine sachgerechte Aufklärung, so Fragner.
Auf dem Fensterbrett hinter ihm im Bild prangt derweil ein großes Holzkreuz, an das ein ausgemergelter Mann mit Nägeln geschlagen hängt. Eine Dornenkrone rundet das schaurige Kunstwerk ab. Zum Vorgehen der Politiker monierte der Pfarrer jedenfalls: „Das zeugt nicht von besonderem Problembewusstsein.“

Auch die Pfarrei Michelrieth hat schwer zu tun mit dem missionarischen Engagement von UL, arbeitet sich seit Jahren in einem von Aufklärungsversuchen und Rechtsstreitigkeiten geprägten Kampf ab. Auf der Internetseite der Kirchengemeinde prangt prominent ein Hinweis, der die nötigen Informationen über Hintergründe der Mitbewerber am Religionsmarkt, wirtschaftliche Betätigungen und Aussteigerberichte liefern soll.

Vor der Kamera zur Rede gestellt, versuchte Günther Felbiger von den Freien Wählern die Kritik der Pfarrer und Vorwürfe der Journalisten abzustreiten. Er sei ein Bildungspolitiker, behauptet er. Ihn interessiere was in der Schule „in der Pädagogik passiert und nicht was der Träger anstellt.“

Der evangelische Sekten-Experte Behnk wies in dem siebenminütigen Beitrag auch darauf hin, dass nach der Ideologie der sich als Urchristen verstehenden Gruppe die Anhänger dieser Gemeinschaft sich unter die absolute Führung der selbsternannten Prophetin ⇲ Gabriele Wittek stellen müssten. Die 81-Jährige steht im Zentrum der Bewegung. Gegen eine Etikettierung mit dem Begriff „Sekte“ verwehren sich die UL-Anhänger, lehnen diese vielfältig konnotierte Bezeichnung durch die Amtskirchen ab.

Wegen der hinter UL stehenden Ideologie gerieten deren Anhänger in die „permanente, akute Gefahr“, in einer in der Lehre gepredigten Selbstaufgabe für die Gemeinschaft ihre Freiheit zu verlieren, warnte nun ⇲ Wolfgang Behnk. Diese Gefahr drohe auch den Kindern, welche die freie Schule in Esselbach besuchen.

Doch alle Versuche zur Schließung der Schule seien bisher gescheitert, gegen kritische Berichterstattung werde aggressiv vorgegangen, heißt es.

Die Journalisten meinten zum Umgang mit der Organisation: „Jetzt wird sie zunehmend salonfähig gemacht“. Bei den Freien Wählern wehrte man sich gegen eine eingehende Auseinandersetzung mit den Fragen. Er wolle die Lehre des Universellen Lebens nicht bewerten, erklärte Felbinger in die Kamera. Parteigenosse Armin Grein reagierte später offener und gestand seine Unkenntnis, kündigte ein klärendes Gespräch mit der Schulleitung an.

Ob das helfen wird, ist fraglich. Universelles Leben unterhält einen regen Betrieb unterschiedlichster Unternehmen und greift jede Gelegenheit beim Schopf, weitere Produkte an den Mann oder die Frau zu bringen – nicht nur in der Esselbacher Schule.

Auch im Vorfeld des Papstbesuches initiierten Anhänger eine Marketing-Plattform mit dem Titel „Freie Bürger für demokratische Werte“, versuchten mit zugkräftigen Sprüchen und Plakaten Spenden papst- und kirchenkritischer Beobachter einzuheimsen und sogar andere Organisationen mit ihren – für unkritische Beobachter möglicherweise ⇲ durchaus plausibel wirkenden – Botschaften für sich einzunehmen.

https://abload.de/img/ulfw48jyd.jpg
Vergleich Werbeplakat Universelles Leben, dann Freie Wähler

Der Politiker Felbinger wehrte sich hingegen weiter gegen die Tatsache, dass die Empfehlungen der Freien Wähler für die Schule auch die Ideologie der Träger aufwerten kann. Im Bericht macht er auch klar, warum: Er werte damit genau so wenig das Universelle Leben auf, wie wenn er Schulen in katholischer oder evangelische Trägerschaft ein gutes Attest ausstellte. „Das ist Erbsenzählerei“, so Felbinger.

Ein nüchterne Analyse, stehen doch auch die Ideenwelten hinter diesen Trägern auf höchst wackeligem Fundament. Aber rechtfertigt das, sich dem Universellen Leben unkritisch an den Hals zu werfen? Für bayerische Politiker scheint das in Ordnung zu sein.
Man fügt sich in das System oder fördert es auch bei Gelegenheit. Doch sind sie denn wirklich die Einzigen, die diese umstrittene „Sekte“ salonfähig machen?

Die „Kontrovers“-Journalisten bilanzierten die Beobachtungen ihrer Sendung jedenfalls so: „Die Amtskirchen auf einer Ebene mit dem Universellen Leben – mehr Aufwertung geht nicht.“

http://web.archive.org/web/20160428233315im_/http://www.lernmitmir.org/images/felbingertable100.jpg
Besuch von Günther Felbinger (MdL), Altlandrat Armin Grein, Esselbachs Bürgermeister Klaus Hofmann und Kreisrätin Ursula von Hahn aus Gemünden (21. November 2011), Quelle: ⇲ UL/Lern mit mir
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Dazu ⇲ Kurt Eckstein, MdL a.D. (CDU) ⇲ auf seiner Seite:

FW werten Sekte Universelles Leben auf

Karl Freller: Freie Wähler werten ⇲ Sekte Universelles Leben auf – Gleichsetzung mit Katholischer und Evangelischer Kirche ungeheuerlich

Auf völliges Unverständnis trifft bei der CSU-Landtagsfraktion die Tatsache, dass der Landtagsabgeordnete Günther Felbinger von den Freien Wählern (FW) eine von der Sekte „Universelles Leben“ geführte Schule in Unterfranken besuchte und dies ⇲ auch im Nachhinein für unproblematisch hält. In der BR-Sendung „kontrovers“ setzte Felbinger gar die Schule der Sekte mit Schulen in Trägerschaft von Katholischer und Evangelischer Kirche gleich.
„Diese Gleichsetzung ist ungeheuerlich“, so Karl Freller, stellvertretender Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion. „Wer in dieser Weise diese Schule mit dem Namen ‘Lern mit mir im Universellen Leben‘ aufwertet, der wertet die gesamte Sekte auf. Die Gleichsetzung dieser höchst umstrittenen Sekte mit den großen Christlichen Kirchen entbehrt zudem jeglicher Grundlage.“

„Die Freien Wähler sollten schleunigst klären, wie sie zur Sekte ‘Universelles Leben‘ stehen“, forderte Freller. Wolfgang Behnk, der Sektenbeauftragte der Evangelischen Kirche bezeichnet das „Universelle Leben“ als Sekte, deren Mitglieder „nicht nur in materielle und finanzielle, sondern auch in geistige und psychische Abhängigkeit“ gerieten.
Felbinger hingegen erklärte, ihn interessiere nicht, was der Träger anstellt. „Eine solche naive Gleichgültigkeit ist bei einem so sensiblen Thema nicht akzeptabel“, betonte Freller. „Universelles Leben gilt als Sekte. Sie ist kein Vorbild für junge Menschen“, erläuterte Freller. „Das ‘Universelle Leben‘ darf nicht mit den christlichen Konfessionen gleichgesetzt werden“, betonte der CSU-Politiker abschließend. (13.01.2012)

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Eckdaten zu den Freien Wählern in Bezug zum Universellen Leben

Laut ⇲ Domaintool ist die Seite der Kleinstpartei: Freie Wähler registriert auf: Dieter Potzel; ebenfalls auch als Admin.
Nach ⇲ Angaben der EZW (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen) ist Dieter Potzel Mitglied beim Universellen Leben.
Weiteres ist hier bei ⇲ miechelrieth.de zu lesen.
Potzel ist Mitglied der Partei: Freie Wähler, ist ⇲ Inhaber des Blogs: „Theologe“ und gestaltet die politischen Flyer bzw. verbreitet er diese über seine V.i.s.d.P.:


Flyer bzw. Handzettel bei Freie Wähler, Montage aus Quelle: ⇲ Freie Wähler

Verlinkungen von Freie Wähler
Alle drei Verlinkungen, die unter ⇲ „Links“ bei Freie Wähler angeführt werden (Theologe, Kirchenopfer, Spart euch die Kirche), führen zum Universellen Leben bzw. in dessen Umfeld/Netzwerke dessen.

Es ist schon mehr als auffällig, wie offen hier von beiden Seiten agiert wird. Auf der einen Seite steht im Parteiprogramm der Freien Wähler: Trennung von Kirche & Staat, dabei streben sie genau das an; ihren „Glauben“, verbunden mit dem Staat. Und nichts anderes!

Be Sociable, Share ✔️
  • Twitter
  • email
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr

Das Netzwerk des Universellen Lebens

https://abload.de/img/netzwerkuniversellesly1khg.jpg

Grafische Ansicht aller Verbindungen und Organisationen
--- zum Beitrag der Wittek-Sekte mit Hintergründen & als evtl. Einstieg geht es hier ---

Dem Universellen Leben in die Grafik geschaut
Bei den ganzen Recherchen in letzter Zeit stolperte ich immer wieder mal über die Aussagen, dass das Universelle Leben diese oder jene Zugehörigkeit abstreitet; vor allem wenn es um das „Gut zum Leben“ ging. Und ich frage mich: auf welcher Basis? Denn: faktisch kann man zumindest die Verbindung nicht bestreiten.

Das Universelle Leben oder auch korrekt formuliert: „Das Universelle Leben Aller Kulturen Weltweit“ e.V. wurde am 30. Oktober 1985 gegründet und kann so auf der Handelsregisterseite bei kompany abgefragt werden.
Weiterhin kann man sich kostenpflichtig einen Handelsregisterauszug bzw. auch den Gesellschaftsvertrag (Gründungsurkunde) sowie die Liste der Gesellschafter zukommen lassen.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Vorab aber erst einmal ein Rückblick, was im Ursprungsbericht noch nicht vermerkt war:!

Das Universelle Leben glaubt an die Weltverschwörung von Juden und Freimaurern; ein Bezug fand auf die Zeitschrift C.O.D.E. sowie auf andere rechtsextreme Quellen statt. (Kontakte bestehen zur Bruderschaft Salem).
Der Hass auf die christlichen Kirchen und der Antisemitismus sind Brücken zum politischen Rechtsextremismus.

C.O.D.E. zählt zum Netzwerk des ariergläubigen, großindustriellen US-Rechtsextremen Lyndon La Rouche (LaRouche-Sekte, siehe auch BüSo), dessen Frau 1974 die EAP, die rechtsextreme Europäische Arbeiterpartei gründete.
Unter Zusammenarbeit mit Lyndon LaRouche erschien bis November 1995 dieses Monatsmagazindes des Herausgebers Ekkehard Franke-Gricksch, publiziert im Diagnosen-Verlag.
Die Publikation verbreitete gemäß Verfassungsschutzbericht 1992 schwerpunktmäßig revisionistischen, die Kriegsschuld und NS-Verbrechen leugnenden Inhalt.
Lizenznehmerin der deutschsprachigen Ausgaben war 1980 die C.O.D.E. Verlagsanstalt in Vaduz. Das Magazin ist 1996 aufgegangen in der Zeitschrift Memopress.

LaRouche/BüSo wurde auch auf den „Mahnwachen für den Frieden“ ab 2014 beworben, einzelne Mitglieder warben dort auch in Sachen Politik für „die richtige Ideologie“ oder beteiligten sich auch an Reichsbürger-Protesten, das alles in zusammen – mal mit russischen Nationalisten, Rechtsextremisten & dem Tolstoi-Institut.

Zwischen 1985 bis 1997 erschien: Der Christusstaat (Universelle Leben) durch den Schweizer German Murer, der heute Leiter des UL-Verlages „Das Brennglas“ ist und somit Herausgeber der Zeitschriften „Vegetarisch genießen“/“Freiheit für Tiere“.

Ein kleiner Ausschnitt:

https://abload.de/img/antisemitismuschristu0rsv6.jpg
--- Screenshots aus dem Video der Dokumentation „Das Seelenkartell – Die geheimen Machenschaften einer Sekte“ ---

German Murer entschuldigte sich für diese „dubiose Illuminaten-Verschwörungstheorie“ im „Christusstaat“:

http://web.archive.org/web/20170208100130/http://maqi.de/universellesleben/img/suche-murer.gif
--- Screenshot: maqi.de/universellesleben ---

Die Zentrale der Organisationen befindet sich in Bayern (Würzburg und Umgebung), wo ca. 3.000 Anhänger leben sollen. Die Anhängerschaft im deutschsprachigen Raum wird von Experten auf ca. 40.000 geschätzt.
Das Berliner Zentrum befindet sich im Bezirk Kreuzberg. Geworben wird durch Plakate, Kleinanzeigen und Auslegen von Werbematerial (u. a. auf Berliner Esoterikmessen) mit verschiedenen Angeboten (z. B. Gottesdiensten, Meditationskursen), ferner mit Büchern, Kassetten und durch das Verteilen der Zeitschrift „Das weiße Pferd“ (früher „Der Christusstaat“).
In Sachsen gibt es eine größere Niederlassung in Chemnitz und eine kleine Gruppe in Dresden – allerdings beide seit 1998 mit sinkender Bedeutung. Werbung erfolgt regelmäßig auch in Leipzig.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

AKTUELL
Auf der Homepage von Universelles Leben ist derzeit als Vorstand angegeben: Martin Kübli. Registriert ist diese Seite laut Domaintools auf: Peter Thurneisen – der widerum im Impressum & bei Domaintools der HG Naturklinik steht. Die Technik führt auf den Unbekannten aus Milano zurück: Alfredo E. Cotroneo aus Milano.
Auf der Seite der Gabriele-Stiftung, welches die Internationale Gabriele-Stiftung Verwaltungs GmbH ist, stehen als derzeitiger Geschäftsführer: Martin Kübli, Ulrich Seifert, Katja Edlund und Harald Dohle; die redaktionelle Verantwortung hat Daniel Zopfi. Auch hier wieder in der Technik: Alfredo E. Cotroneo aus Milano.

Aus den Quellen: EZW Materialdienst als PDF, Informationsplattform Religion >> Newsletter #1 (26.09.02) als PDF, AntiVeganWiki: Kategorie UL, LaRouche Danger – CODE Zeitschrift

Da Martin Kübli als Geschäftsführer geführt wird, schaut man einfach mal in die Handelsregisterseiten mit den dazugehörigen Verflechtungen aller Firmen. Und das sieht dann so aus:

https://abload.de/img/gesamtnetzwerkunivers2dsgh.jpg
ein Versuch einer Bild-Montage via moneyhouse

Interessant daran ist, das die Seite „Universelles Leben“ („Das Universelle Leben Aller Kulturen Weltweit“ e.V.) nicht auf Moneyhouse aufgeführt wurde, sondern unter „kompany“, wo keine Querverbindungen anhand eines Grafiktools angezeigt werden kann. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Ähnlich verhält es sich auch, wenn man alle Vereine, die in der Grafik aufgelistet sind (oder auch fehlen wie Brennglas etc.), diese über Google+kompany zu googlen. Manche erscheinen nur bei kompany oder sind vielleicht auch gar nicht gelistet! Und dann nimmt man einfach die eingetragenen Personen und sucht sich über Moneyhouse die Verbindungen dazu raus!

Be Sociable, Share ✔️
  • Twitter
  • email
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr

Aus dem Märchenland der (braunen) Esoterik

https://abload.de/img/dorfimjetztxys42.jpg

DORF IM JETZT – EIN GESCHEITERTES ESO-PROJEKT MIT ZWEIFELHAFTEN & BEKANNTEN „PROTEKTOREN“

Nur eine Vision?

Die Zeit ist reif – Utopien werden wahr.
Ein Neuer Morgen dämmert: vom ICH zum WIR!

Hast du nicht auch schon eine Vision eines anderen, schöneren, menschengerechteren Lebens gehabt, von einem Leben in Kooperation, Freundschaft und Liebe mit allem was ist?
Ja? Dann ist auch dir bewusst, dass es nicht gut steht um uns, dass es so nicht weiter gehen kann. Das bisherige Empfinden, Denken, Sagen und Handeln nahezu der gesamten Menschheit hat unseren Heimatplaneten und mit ihm die gesamte beseelte Natur an den Abgrund heranführt.
Ob es „Fünf vor Zwölf“ ist oder bereits schon nach Zwölf – verantwortungsvolles, zukunftorientiertes Handeln ist angesagt. (Einleitung der stillgelegten Webpräsenz „Dorf im Jetzt“)

Auf der Seite: Siedlungen.eu wird das Projekt noch 2016 mit folgenden Worten kurz beworben:

Dorf im JETZT, 88239 Wangen: Selbstversorger/Permakultur-Dorf für 12 Familien im Allgäu/Bodenseeraum. Biologische Bauweise, Wohnen und Arbeiten.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●´

Vorwort
Über die Thematik des Universellen Lebens (einen ausführlichen Bericht dazu gibt es hier) war ich in den letzten Wochen bei der Bildersuche auf Barbara Rütting aufmerksam geworden. Über Psiram fand ich dann zu dem Link „Dorf im Jetzt“, der im Archiv zum Glück noch erhalten geblieben ist.
Auch ist die dazugehörige PDF-Datei weiterhin im Internet zu bestaunen, die man sich hier im Netz noch dazu anschauen, aber auch downloaden kann.

Ich las mir also den Artikel der Frankfurter Rundschau zu Barbara Rütting diesmal genau durch und fand dann am Ende auch folgende, interessante Textpassagen, Zitat:

Geld sei ihr nicht wichtig, sagt sie. Aber sie besitzt die Reputation einer ehrbaren Frau. Auch das ist viel und ein Grund, warum sie doch noch einen Kredit für ihr Michelriether Häuschen bekam, obwohl die meisten Banken Rentnern und Pensionären kein Geld mehr leihen.

Stattdessen wählt Barbara Rütting heute die Tierschutzpartei, auch wenn die in keinem einzigen deutschen Parlament sitzt und kaum politische Gestaltungsmacht hat. „Ich meine, es ist besser, in der Opposition zu sein, als um der Macht willen die eigenen Ideale zu verraten.“ Sagt es und läuft jetzt behende durch den Park der Klinik in Michelrieth, in der sie schon früher oft dem Alltagsstress einer Politikerin entkam.

Die Sonne hat sich durch den Nebel gekämpft und leuchtet nun durchs bunte Laub der Michelriether Gärten. Idylle pur, könnte man meinen. Ist es aber nicht.
Dort wo Barbara Rütting lebt, ist Unruhe und in ihrer neuen Heimat Michelrieth herrscht Religionskrieg. Auf dem Gottesacker hinter der großen, alten Linde finden laut Friedhofsordnung nur Evangelische und Katholische ihre letzte Ruhe. „Ich also“, sagt die bekennende Nicht-Christin Rütting, „werde in Marktheidenfeld beerdigt werden“ – und amüsiert sich über den dörflichen Streit, der sich bis in den Tod fortsetzt.
Das „Universelle Leben“ hat sich hier seit ein paar Jahren festgesetzt, eine Gemeinschaft von Anhängern der Gabriele Wittek, die hier wohnt und sehr zum Ärger der Kirchen behauptet, Christus spreche direkt zu ihr. Ihre Anhänger folgen urchristlichen Idealen, glauben, dass das „hochschwingende Ortskarma“ des Spessart sie beim bevorstehenden Weltuntergang weitgehend verschonen werde, und bauen auf ihren Feldern und Wiesen Obst und Gemüse an, das die Frankfurter in ihrer feinen Kleinmarkthalle gerne kaufen.
Ist die Rütting jetzt Mitglied einer Sekte, wie ihr gelegentlich angedichtet wird? „Quatsch“, sagt sie, „aber ich beteilige mich auch nicht an der Diffamierung religiöser Minderheiten. Ich fühl‘ mich hier wohl. Im Dorf halten die Menschen zusammen, mich interessiert überhaupt nicht, wer zum ,Universellen Leben’ gehört und wer nicht. Sie helfen mir, zum Beispiel im Winter beim Schneeschippen.“ Die Dörfler seien wohl ein wenig ruppig, aber freundlich, eben anders als im vornehmen München. Dass das „Universelle Leben“ von ihrer Berühmtheit profitieren könnte, bekümmert die Rütting nicht.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

PROJEKT NEUES LEBEN – DORF IM JETZT

Immer wenn irgendwo neue Dörfer, Siedlungen oder Gemeinschaften entstehen sollen, unter einem Slogan, der schon recht seltsam klingt; Barbara Rütting neben Jo Conrad und Rüdiger Dahlke zu finden ist, macht das natürlich neugierig!
Und wenn dann auch noch die Liste sogenannter Protektoren in solch einem Übermaß an „Bekannten“ aufploppt, ist es klar, das man sich das genauer betrachten muss:

https://abload.de/img/protektorendasdorfimjlbsa2.jpg

Dr. med. Andreas Thum
Das Vorwort in der Projektbeschreibung „Neues Leben – Dorf im Jetzt“ stammt von Dr. med. Andreas Thum aus Wangen im Allgäu. Dieser ist als einziger nicht auf obigen Foto zu sehen. Den Text sollte man gelesen haben!
Thum ist Anhänger der pseudomedizinischen Lehre Germanische Neue Medizin (GNM) des ehemaligen Arztes und Wunderheilers Ryke Geerd Hamer.
Offiziell wirbt er auf seiner Homepage mit dem Buch Neue Medizin des der Church of Satan Sekte nahestehenden Lars Peter Kronlob – statt Hamer. Der Inhalt: ist so gesehen, der gleiche!
Zur Verbreitung der GNM hält Thum Vorträge. Des Weiteren werden seine Ansichten zur Germanischen Neuen Medizin in mehreren Videos im Internet verbreitet. Hier ein Foto mit einer verlinkten Fotogalerie:

http://web.archive.org/save/_embed/http://photos1.blogger.com/blogger/6135/1112/1600/thum1.0.jpg
Demonstration in Tübingen: Dr. Hamer „Germanische Neue Medizin“ am 13.05.2006

Das Projekt selbst wurde von Harald Sommer ins Leben gerufen. So steht sein Name dort im Impressum.
Sommer setzte sich aktiv für die Bürgerwelle ein, er selbst ist in der „BIST – Bürgerinitiative Stiefenhofen für umweltverträglichen Mobilfunk“.
Diese ganzen Netzwerke die man automatisch rund um Sommer findet, ob Hans Tolzin oder aber auch Hans-Christoph Scheiner – reichen dann auch schnell von Mobilfunkstrahlung bis zu „Mikrowellenstrahlen“, diffuse Verschwörungen, Impfgegner, (Germanische) Neue Medizin und die Nähe zu den ganzen braunen, esoterischen Medien.
2008 war Hans-Christoph Scheiner bereits bei der Anti-Zensur-Konferenzen” des Schweizer Sektengründers Ivo Sasek.
Die Seite Bürgerwelle widerum warb für eine Veranstaltung „Wirkt Strahlung auf uns? Nicht zu sehen und doch bedrohlich Nebenwirkungen von Mobilfunk, WLAN, HAARP, Radar, Hochspannung, Kunstlicht…auf unsere Gesundheit .“

Und jetzt möchte wirklich noch jemand wissen, was für „Ärzte“ und wichtige Leute im Projekt „Neues Leben“ sind?
Eigentlich kann man es schon erahnen. Dennoch habe ich mir die Mühe gemacht, das mal gegenüber zu stellen:

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

DIE „PROTEKTOREN“
Jo Conrad (BewusstTV) hat einen „netten“ Lebenslauf bei „Dorf im Jetzt“. Wenn man weiß, was hier steht! Da sehen seine Aktivitäten auf einmal ganz anders aus! Conrad gilt als Anhänger der pseudowissenschaftlichen Germanischen Neuen Medizin des ehemaligen deutschen Arztes und Antisemiten Ryke Geerd Hamer.

Rüdiger Dahlke hat ebenfalls eine glänzende Vita abgelegt. Psiram-Wiki weiß es da detaillierter. Da er Gast bei BewusstTV/Jo Conrad ist, kennt man sich schon. Trotz Kritik in Einzelfragen gehört Dahlke auch zu den Befürwortern der Germanischen Neuen Medizin (GNM).

Viktor Farkas hat da schon ein ehrlicheres Zeugnis abgelegt. Dort sind auch seine Schriften hinterlegt, Eso-Watch hat es um ein paar Angaben ergänzt.

Ulrich-Jürgen Heinz wurde bei Psiram aufgenommen, weil er bei einer Patentanmeldung angab, ein Professor Dr. zu sein. Sowas passiert nicht einfach so und aus Versehen.
Weiterhin schreibt er für den Verlag ZeitGeist.

Lothar Hirneise. Über ihn steht viel geschrieben. Neben Wikipedia hat auch Psiram wieder sehr viele Infos, vor allem auch, das auch Hirneise glühender Verfechter der Germanischen Neuen Medizin (GNM) ist. Die Aufklärungsgruppe Krokodil (Sekten) hat sich diesem Thema auch angenommen, die veröffentlichte PDF-Datei dazu ist hier zu finden!

Johannes Holey. Er ist ein deutscher Sachbuchautor auf den Gebieten der Spiritualität und Esoterik. Er ist der Vater von Jan Udo Holey.
Er war Geschäftsführer von Secret-TV ( Verschwörungstheorien, rechte Esoterik und diverse pseudowissenschaftliche Themen), das von seinem Sohn gegründet wurde.
Holey verbreitet pseudowissenschaftliche Ansichten zu Elektrosmog, vor dem man sich seiner Ansicht nach durch „Aufkleber“, „Anhänger“ und „Raumenstörer“ (siehe: Elektrosmog-Schutzprodukte) schützen könne. Er macht sich auch die üblichen Verschwörungstheorien um HAARP und ähnliche Sendeanlagen zu eigen. Weiterhin war er beim Verschwörungssender AlpenparlementTV im Interview. Die Zeitung Bund.ch bezeichnet dieses Format als antisemitisch-rassistisch.

Sepp Holzer. War, wie auch Holey in der oben genannten Sendung AlpenparlementTV.

Bernd Joschko hat einen Eintrag bei SektenInfo NRW bekommen. Außer der Synergetik-Methode und der spirituellen Erfahrungen in der Osho-Bewegung ist Joschko auch Anhänger der Germanischen Neuen Medizin (GNM) und betreibt eine Vielzahl von Webauftritten. Darunter einige, die völlig unkritisch Werbung für die GNM und Ryke Geerd Hamer machen.

Hubertus Mynarek hat Interessantes vorzuweisen. Neben einem Interview für das Universelle Leben, welches auf Der Lusttoeter abgedruckt wurde, wird auch seine Literatur dort beworben (Der Lusttoeter & Spart euch die Kirche). Er steht dem Universellen Leben & der Scientology nah.
Eines seiner Bücher wird im Zeit-Verlag zum Verkauf angeboten, welches dem Netzwerk Neue Impulse Treff zugehörig ist, ein informelles Netzwerk verschiedener Scientology-Anhänger, zu denen sich auch Personen und Gruppen mit rechtsextremen Ansichten und aus dem Libertarian-Bereich gesellen. Der „Neue-Impulse-Treff“ wird vom Verfassungsschutz beobachtet und gilt als Nahtstelle zwischen Scientology und Rechtsextremen.
Ziel dieses Netzwerkes ist es offenbar, über esoterische oder alternativmedizinische Themen eine Verbindung zwischen Scientologen, alternativmedizinisch orientierten Personen und der braunen Esoterik herzustellen, um sich gegenseitig wirtschaftlich zu fördern.
Apabiz schreibt über ihn:
Mynarek beruft sich vor allem auf die Entwürfe Sigrid Hunkes und führt diese fort. Er vertritt eine anti-christliche, pantheistische Religiosität, wobei ihm Religion als »eine biologische Tatsache, etwas, das in den genetisch-biologischen Anlagen des Menschen verankert ist«, gilt.
Er plädiert für die Anwendung organisch-biologistischer Prinzipien auf die Gesellschaft, die entsprechend anti-demokratisch und zentralistisch verfaßt sein müsse. Laut Mynarek »erreicht der Mensch nicht seine eigentliche Bestimmung, seinen eigentlichen Wert«, wenn er nicht seiner öko-religiösen Bestimmung folge.
Einen sehr guten Bericht über Hubertus Mynarek gibt es hier.

Armin Risi schreibt für den rechten KOPP-Verlag sowie für Matrix 3000. Seine Werke erscheinen im Govinda- und im Mosquito Verlag. Kontakte bestehen zum Neue Impulse Treff.
Risi glaubt an eine weltweite Verschwörung durch „Dunkelmenschen“ und nahm an Interviews bei AlpenparlamentTV teil.

Thomas Ritter ist laut Psiram ein esoterischer Buchautor und Reiseveranstalter. Im Anschluss an eine technische Ausbildung leistete er Militärdienst in der NVA und nach der Wende bei der Bundeswehr. Es folgte ein Jurastudium, während dessen er zahlreiche Studienreisen auf den Spuren früherer Kulturen gemacht haben will.
Zur Werbung für seine Bücher und sein Reiseunternehmen hält Ritter Vorträge und veranstaltet Seminare. U.a. im Kolping-Haus in Kamp-Lintfort und an den Volkshochschulen in Dresden und Radebeul kann er ebenfalls Dia-Vorträge halten.
Auch zwei Auftritte im Internetsender Secret-TV des rechts-esoterischen Verschwörungstheoretikers Jan Udo Holey, wo er von Jo Conrad interviewt wurde, sind bekannt.

Barbara Rütting. Über sie habe ich bereits oben schon etwas geschrieben. Auch sie steht der Sekte: Universelles Leben sehr nahe, verneint allerdings eine Mitgliedschaft. Siehe Zitate oben!
Laut Psiram ist Rütting „eine ehemalige deutsche Schauspielerin, Landespolitikerin in Bayern, Kochbuchautorin und vegan lebende Tierrechtlerin mit Hang zur Esoterik und autoritären Psychosekten“. Und weiter: „Rütting engagierte sich für Sekten wie Universelles Leben oder die Vollkostideologie des Ökobraunen Max Otto Bruker, den man laut Gerichtsbeschluss als „Scharnierstelle zwischen Ökologie- und Naturkostbewegung auf der einen und Neonazi-Szene auf der anderen Seite“ bezeichnen darf.
Rütting ist seit 1995 Osho-Fan und trägt den Namen „Ma Anand Taruna“ (Mutter der Glückseligkeit durch ewige Jugend).“ Seit 2010 ist Rütting Träger der MUT-Medaille der Tierschutzpartei, die sie nach eigenen Angaben auch wählen wird. Auch diese Partei weist Verbindungen zur Sekte: Universelles Leben auf.

Hans-Joachim Zillmer. Seit 1998 ist er Autor von Sachbüchern, die sich an Laien richten. Zillmer schreibt auch für das Internetportal Atlantisforschung.de, ist Author bei EFODON und in dessen SYNESIS-Magazin und gibt Interviews bei Alpenparlament.TV.
Zillmer ist ein Vertreter des Katastrophismus in Verbindung mit einer speziellen Junge-Erde-Theorie, der Junge-Erde-Katastrophen-Theorie, die besagt, dass die Erde als Planet zwar alt sei, aber vor ungefähr 5000 bis 6000 Jahren von einer weltweiten Katastrophe (Sintflut) heimgesucht worden sei, die unsere Erdkruste entscheidend umgeformt und neu gebildet habe.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Es ist wirklich beachtlich, wie Menschen sich selbst beschreiben, sich sehen und wie es real ausschaut. Das war zwar sehr anstregend, die Profile via „Dorf im Jetzt“ und den Psiram/Wikipedia-Einträgen zu vergleichen, aber gelohnt hat es sich allemal!
Hier sind die klassischen Querfront-Lager zu finden, die teils weitere Verbindungen zu Neuen Rechten bzw. deren Ideologie pflegen.
Fast die Hälfte des Dorfes beruft sich auf die Germanisch Neue Medizin. Nach den Lehren von Ryke Geerd Hamer. Und ich frage mich gerade, was das wohl für ein Dorf geworden wäre, wäre es nicht gescheitert.

Ob hier nur „zufällig“ mindestens zwei Sympathisanten des Universellen Lebens (Hubertus Mynarek + Barbara Rütting) bei diesem Dorfprojekt im Allgäu mit an Board waren, bleibt wohl für immer offen.

Alle Quellen: wie verlinkt; vorzugsweise via Psiram/Wikipedia.

Be Sociable, Share ✔️
  • Twitter
  • email
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr

Die totalitäre Wittek-Sekte

https://web.archive.org/web/20170205221110/http://www.br.de/themen/religion/religion-glaube-bayern-844~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=383f3

Das „Universelle Leben“ (UL) der Gabriele Wittek, früher „Heimholungswerk“ (HHW)

Die Wittek-Gruppe bietet in großem Umfang Waren und Dienstleistungen an und ist dem Psychomarkt zuzuordnen.
Schwerpunkt sind die Branchen wie: Medien, Gesundheit und Lebensmittel. Die Gruppe ist unter zahlreichen Namen in einigen Vereinen und zahllosen Wirtschaftsunternehmen organisiert.

Universelles Leben (UL) ist eine totalitäre & aggressive Sekte, deren Anhängerzahl in Deutschland auf mehrere Tausend bis mehrere Zehntausend geschätzt wird.
Die sich als Glaubensgemeinschaft verstehende Gemeinschaft hat einen Buchverlag, eine Ladenkette für vegetarische Lebensmittel und andere kommerzielle Unternehmungen. Allein im Handelsregister von Würzburg sind mehr als 140 „Christusbetriebe“ eingetragen.
Hinzu kommen ständig wechselnde Gewerbebetriebe. UL ist daneben durch die HG Naturklinik Michelrieth (vormals auch als „Christusklinik“ bekannt) auf dem Gebiet der Alternativmedizin tätig.
Die Gruppe sieht sich als Anfang des erstrebten „Christusstaates“ der einmal alle anderen politischen Systeme ablösen soll. Anhänger des Universellen Lebens nennen sich auch „Freie Urchristen“.

Laut Domaintools sind die Seiten: Universelles Leben als auch HG Naturklinik (ehemals Christusklinik) auf Alfredo E. Cotroneo aus Milano mit der dazugehörigen Organisation: Wornex registriert.
Der Internetauftritt der Wornix SRL beläuft sich ebenfalls auf Cotroneo. In Milano gibt es den Sitz: Libri Vita Universale – Universelles Leben, auch diese Seite wird von Alfredo E. Cotroneo geführt.

Gabriele Wittek – „Prophetin und Botschafterin Gottes“
Gründerin des „Universellen Lebens“ (Abk: UL) ist Gabriele Wittek geborene Maden, aus Wertingen (Bayrisch-Schwaben), geb. 1933. Sie ist die spirituelle Führungspersönlichkeit und wird intern als „Prophetin und Botschafterin Gottes“ bezeichnet. Ihre Verkündungen seien nach ihrer Ansicht „der zu erfüllende Auftrag Gottes eines Propheten“.
Das Selbstverständnis des Universellen Lebens stützt sich auf die biblischen Schriften, aber auch auf die Privatoffenbarungen ihrer Gründerin. Dabei vermischen sich christliche Botschaft, Reinkarnation und Vegetarismus aber auch mit apokalyptischen Endzeit- und Untergangsszenarien.

Das UL betreibt biologischen Landbau und vermarktet seine landwirtschaftlichen Produkte. Es ist durch eine eigene „Christusklinik“ (jetzt HG Naturklinik Michelrieth) auf dem Gebiet alternativer Medizin tätig. Das UL bietet Kurse an, die das verschüttete Bewusstseinszentren freilegen sollen. Diese bauen insbesondere auf Konzentrations- und Meditationsübungen auf.

Im Marktheidenfelder Ortsteil Altfeld unterhält das Universelle Leben ein eigenes Gewerbezentrum mit verschiedensten, sog. „Christusbetrieben“. Die Betriebe des UL betätigen sich u.a. in der Bauerstellung und -vermarktung, im Bereich der EDV sowie der Familienhilfe. Es gibt viele Arten von Handwerksbetrieben, so z.B. Schreinereien, Webereien, Schneidereien und Gärtnereien. Sogar eine eigene Bank (Christliche Genossenschaftsbank).
Besonders wichtig ist für das UL der pädagogische Bereich. Neben Kindertagesheimen, Kindergärten und -horten betreibt das Universelle Leben seit 1991 eine eigene Schule, deren Grundlage seine Glaubenslehre bildet. Anfang 1995 übernimmt die „Bundgemeinde Neues Jerusalem“ die Verantwortung für das UL. Dabei handelt es sich um den Inneren Anhänger-Kreis des UL, ungefähr 800 Personen, die in stark reglementierten Wohngemeinschaften zusammenleben.

Der Organisation ist auch eine politische Partei angegliedert: Urdemokraten für Recht und Freiheit. Seit 1990 ist die Gruppe mit einem Sitz im Gemeinderat von Hettstadt vertreten.
Außerdem wird eine Nachrichtenagentur betrieben, die CNA – Christliche Nachrichten-Agentur.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

https://abload.de/img/derlusttterrfq83.jpg
Jugendgefährdende Inhalte durch die Sekte: Universelles Leben, hier Lusttoeter, durch den Verlag Das Brennglas

Die kommerzielle Aktivität von UL ist umfangreich und unübersichtlich:

Bibliotheks-Café & Restaurant Marktheidenfeld (über Sophia-Bibliothek/Gabriele-Verlag Das Wort GmbH)
ALL-SEIN Grundstücksverwaltung (ALL-SEIN Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH, ALL-SEIN Beteiligungs-Fonds GmbH und 5 weitere Gesellschaften)
Apostel Kräuter Naturprodukte Versand GmbH
BGV Betriebsgesellschaft für Veranstaltungen mbH
Bleib Gesund Natur-Versand AG, Birsfelden, Schweiz
》 Bund-Gemeinde NEUES JERUSALEM
Bürger beobachten Kirchen e.V.
CB Beteiligungsgesellschaft der Mitarbeiter GmbH (bis 1998 Vereinigte Christusbetriebe Holding GmbH)
Christusschule (private Grund- und Hauptschule „Lern mit mir im Universellen Leben“, Schulverein „Ich helfe Dir“ e.V.) in Esselbach
Christusstaat
Cosmos Chic Textil GmbH (2011 erloschen)
Das Karussell – Handels GmbH
Das Universelle Leben Aller Kulturen Weltweit e.V.
Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH GF Dr. Hans-Günter Kugler, Dr. Carsten Wirr (davor mit Arno Schneider); Dr. Carsten Wirr ist gleichzeitig im Impressum der HG Naturklinik geführt
Die Neue Zeit TV (Vita Vera Verlags GmbH, Bremgarten, Schweiz)
Einkaufsland (Einkaufsland Altfeld GmbH & Co. KG, Einkaufsland Altfeld Verwaltungs-GmbH. Unter dem Dach dieses Supermarkts existieren außerdem weitere Einzelhands- und Dienstleistungsbetriebe des UL und von UL-Anhängern)
Erde und Mensch TV (Erde und Mensch TV GmbH, Seregno (MI), Italien)
ES Bau und Handel GmbH & Co. KG
Fleisch macht krank! oder auch: Internationales Institut für Erfahrungsheilkunde e.V. Vorstand: Dr. med. Hans-Günter Kugler (1. Vorsitzender), Dr. med. Arno Schneider (2. Vorsitzender), André Aellig (Sekretär)
Gabriele-Stiftung (G.S. Stiftung Verwaltungs-GmbH)
Gesellschaft für Betriebssicherheit Altfeld GmbH
Gutes vom Johannishof Gut für Tiere GmbH & Co. KG
Gut Axis Vitae GmbH (vormals Hin zur Natur GmbH)
Gut Terra Nova GmbH, Gut Terra Nova GmbH & Co. Betriebs-KG (Gut Greußenheim)
Gut zum Leben Nahrungsmittel GmbH
Heimat für Tiere – Neue Zeit e.V., Birkenfeld
Helfende Hände Soziale Dienste e.V.
Helios Stiftung (Helios Stiftung Verwaltungs GmbH)
HG Naturklinik Michelrieth GmbH GF Sebastian Spoerhase, Dr. Carsten Wirr (gleichzeitig Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH), Dr. med. Peter Thurneysen
HG Physikalische Therapie Praxisvereinigung GmbH (Die Ölkanne, in der HG Naturklinik Michelrieth)
Ich helfe Dir e.V. (unter diesem Namen wird eine Privatschule betrieben)
Innere- Geist-Christus-Kirche
Internationales Institut für Erfahrungsheilkunde (IIFEh) e.V.
Kirchenopfer (Webauftritt)
Kindergärten des „Kindergartenland e.V.“ in Altfeld
Kosmo Bio-Nahrungs GmbH, Kosmo Bio-Nahrungs GmbH & Co. Beteiligungs KG
Kosmo Data Abrechnungs-Service GmbH (Werbeagentur)
Lebe Gesund (mehrere GmbH für Herstellung und Vertrieb von Lebensmitteln)
Leben im Geiste Gottes e.V.
N. J. Güter Verwaltungs-GmbH
Phönix – Schöner Leben GmbH
Radio Santec GmbH (Tochterunternehmen vom Verlag Das Wort GmbH; betreibt u.a. Sophia TV)
Santec Media GmbH
Santec Music GmbH
Santec Studio und Druckerei GmbH
Schloss Gelchsheim (Zentrum für Gesundheit und Vitalität Schloss Gelchsheim GmbH, Schloß Gelchsheim GmbH & Co. KG, Schloss Gelchsheim Service GmbH, Schloß Gelchsheim Verwaltungs GmbH)
Siedlergemeinschaft im Universellen Leben e.V.
Spart euch die Kirche (Webauftritt)
TV-Sender Neu Jerusalem weltweit GmbH
Universelles Leben Verein zur Förderung und zum Schutz des Lebens für Mensch und Umwelt e.V.
Vegetarische Restaurants Aglio e Olio GmbH
Vegetarisch genießen via Verlag Das Brennglas GmbH; Geschäftsführer German Murer
Verlag Das Brennglas GmbH
》 Verlag Das Brennglas GmbH – Die Lusttoeter
》 Verlag Das Weisse Pferd GmbH
》 Verlag Das Wort GmbH
Wir sind für Sie da Dienstleistungs-GmbH („Handwerker für Alle“ im „Einkaufsland“)
》 Zeitschrift Das Friedensreich
》 Zeitschrift Der Steinadler und sein Schwefelgeruch

(Die Liste ist ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität)

https://abload.de/img/dersteinadler4nks1.jpg

Hinzu kommen „Kulturträgervereine“:

Kultur im Leben und Denken e.V.
Studenten im Universellen Leben e.V. – Gesellschaft für Wissenschaften im Universellen Leben e.V.

Man kann die Vereine und Firmen ihrem Zweck nach grob in vier Gruppen einteilen:

Verbreitung der eigenen Ideologie (z.B. die Verlage Das Wort und Brennglas, Radio Santec, Sender Neu-Jerusalem)
Vertrieb von Waren. UL erwirtschaftet einen großen Teil seiner Einnahmen durch die Vermarktung von Bio-Produkten, die z.B. under den Marken „Gut zum Leben“ oder „Lebe Gesund“ verkauft werden. Die Produkte werden teilweise in den sogenannten „Christusbetrieben“ angebaut, in denen Sektenmitglieder nicht selten ehrenamtliche Arbeit im Obst- und Gemüseanbau sowie in der Landwirtschaft leisten. Seit einigen Jahren werden auch Luxusgüter gekauft (Einkaufsland).
medizinische Dienstleistungen
Immobilienhandel und ähnliches

Beurteilung durch deutsche Gerichte

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof erklärte:

„Die Ausgestaltung des Gemeindelebens, wie sie aus der „Gemeindeordnung“ des „Universellen Lebens“ hervorgeht, darf in scharfer und überspitzter Formulierung ohne Verfassungsverstoß als totalitäre Struktur bezeichnet werden.“
– Az. 7 CE 93.2403/M 7 E 93.1976

In die Urteilsbegründung des Gerichts fließt das Gutachten des Diplompsychologen Alfred Spall vom 12. Juli 1993 ein:

„Ziel sei erkennbar nicht der selbständig denkende und damit mündige Mensch, sondern der, der das Denken bereits überwunden habe, der sich der Ideologie des Werkes kritiklos unterwerfe.‘ […] Die Entindividualisierung wird nur als Läuterung, als bewusste Umwandlung des negativen […] deklariert. Der Mensch, der in Gott wurzele, halte sich von all den Diskussionen und Meinungen der Mitmenschen fern.“

http://web.archive.org/web/20170206025907/http://www.anti-jagd-demo.de/images/berlin406110.jpg
Anti-Jagd-Proteste und Demos, hier Berlin

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Zum Abschluss eine eindringliche Dokumentation, gegen die das Universelle Leben geklagt hatte:

Der Film des Hessischen Rundfunks (HR) sorgte 1993 in Unterfranken für Wirbel. Unter dem Titel „Das Seelenkartell – Geheime Machenschaften einer Sekte“ hatten Ulrike Bremer und Kamil Taylan einen Film über das Universelle Leben (UL) gedreht, der am 10. Dezember im Abendprogramm der ARD gesendet wurde.
16 Jahre nach seiner Ausstrahlung beschäftigt der Streifen erneut die Gerichte.
Die Gemeinschaft um die UL-Prophetin Gabriele Wittek fordert die Entfernung des 44-Minuten-Videos aus dem Fundus des Landkreis-Medienzentrums Altötting. UL-Rechtsanwalt Christian Sailer hat einem Bericht der „Passauer Neuen Presse“ (PNP) zufolge einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht München eingereicht. Sailer argumentiert, der HR-Beitrag von 1993 sei „voller Hetze“, die Sachverhalte seien gegenstandslos und veraltet. Außerdem sei der Landkreis zu weltanschaulicher und religiöser Neutralität verpflichtet.
Der ARD-Beitrag beleuchtet unter anderem die Rolle zweier zum damaligen Zeitpunkt wichtigen Männer „hinter der Prophetin“, die im UL-Firmen- und Finanzkonzern ganz oben standen. Die beiden liefen Sturm gegen den Film, Gerichte kamen allerdings zu der Überzeugung, die von den „Christusfreunden“ beanstandeten Textpassagen seien vom Recht auf freie Meinungsäußerung und der Freiheit der Berichterstattung gedeckt

In der Zwischenzeit gab es in der Führungsetage der Gemeinschaft Veränderungen. Das System der Ausbeutung vieler Gutgläubigen durch einige wenige funktioniere aber nach wie vor, sagen Aussteiger. Nach wie vor steht auch Gabriele Wittek an der Spitze des UL. Die heute 76-Jährige tritt nur nicht mehr öffentlich als „Sprachrohr Gottes“ in Erscheinung.
Der Landkreis Altötting wehrt sich gegen das Ansinnen der „Christusfreunde“. Bei dem HR-Video handele es sich um ein Zeitdokument, so der Altöttinger Rechtsanwalt Gerhard Michel, nicht um die persönliche Meinung des Landkreises. Im Medienzentrum gebe es kritische Beiträge auch über Franz-Josef Strauß und die katholische Kirche. Der Beitrag übers UL ist seit 2000 neun Mal von Schulen ausgeliehen worden.

Ein Urteil des Verwaltungsgerichts München wird in Kürze erwartet. Dem Vernehmen nach geht das UL wegen des HR-Beitrags auch gegen das Erzbistum Köln, die Erzdiözese München-Freising und das evangelische Dekanat Bad Windsheim vor.

Universelles Leben – Das Seelenkartell – Die geheimen Machenschaften einer Sekte

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Recherchen entstammen aus folgenden Quellen & weiteren Verweisen zum nachlesen; einige Links davon sind archiviert:

Michelrieth.de, AGPF (Die Wittek-Sekte), AGPF (Das Universelle Leben und die Gerichte), Katja Riebel, religio.de (Universelles Leben/Wittekismus), Religionsinfo (Universelles Leben ehemals: Heimholungswerk Jesu Christi), Psiram, Wikipedia, Bayrischer Rundfunk, Indymedia, Wiener Zeitung, BBS Wertheim, Tagesspiegel sowie AGWelt

Be Sociable, Share ✔️
  • Twitter
  • email
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr